Categories

Last Day on Earth: Survival – Wie funktioniert das neue Versorgungs- und Ladungssystem?

Zusätzlich zum bereits bekannten Premium gibt es in dieser Staffel im Menü einen Reiter „Versorgung“. Alle paar Stunden wird eine Truhe verschickt. Bis diese an ihrem Zielort ankommt, kann sie durch den Erhalt von „Auftragspunkten“ verbessert werden (die Sie durch Untersuchungen und tägliche Aufgaben erhalten). Wenn die Ladung angekommen ist und diese geöffnet werden kann, wird die nächste Truhe erst geschickt, nachdem Sie sie geöffnet haben. Die Truhe verfällt nicht und kann jederzeit vor Ende der Staffel geöffnet werden. Zuerst können Sie nur einen Gegenstand aus der Truhe auswählen, der an Ihren Posteingang geschickt wird. Die restlichen Gegenstände werden in das Depot geschickt. Sie können diese Gegenstände dort für Münzen kaufen. Wenn alle 9 Depotplätze belegt sind, wie im Screenshot unten gezeigt, ersetzen neue Gegenstände aus neuen Truhen die aktuellen Gegenstände im Depot (wenn sie wertvoller und seltener sind) oder sie verschwinden. Die Gegenstände können, sofern sie nicht ersetzt werden, bis zum Ende der Staffel im Depot verblieben und gekauft werden. Das klingt vielleicht ein wenig kompliziert, aber nach den ersten Truhen werden Sie das System schnell verstehen.Die Kapazität des Depots kann nicht vergrößert werden, aber Sie können die Anzahl der Gegenstände erhöhen, die Sie aus jeder Truhe erhalten können. Dafür müssen Sie das Versorgungsdepot in der Bar verbessern. Die dafür benötigten Ressourcen finden Sie durch Untersuchungen an Orten, wenn Sie tägliche Aufgaben vom Untersuchungsbrett abschließen. Auf der Weltkarte kann ein Ort mit einer alten Scheune erscheinen. Wer weiß, vielleicht finden Sie da ja etwas Wertvolles.

_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Last Day on Earth: Survival Game GUIDE